Familienabo für Videostreaming: Online-Videotheken im Tarifvergleich

Filme und Serien für alle: Diese Online-Videotheken bieten ein Familienabo für Videostreaming oder ähnliche Möglichkeiten.

Mit einem Familienabo für Videostreaming gibt’s keinen Zoff mehr um die abonnierte Online-Videothek: Es können mehrere Leute im Haushalt gleichzeitig Filme und Serien schauen. Etwa die Kinder am Tablet und die Eltern am Smart-TV. Pro Kopf ist das meist günstiger als Einzelabos. Wir zeigen, welche großen Videodienste Familientarife bieten oder gleichzeitiges Abspielen von Titeln erlauben. Parallele Streams in Online-Videotheken sind oft inklusive. Allerdings bedeutet das Teilen eines Abos oft auch, dass alle die gleichen Empfehlungen angezeigt bekommen.

Netflix Familienabo

Der Netflix Familientarif heißt Premium Abo. Es ist quasi ein Netflix Familienabo, weil damit bis zu vier Leute gleichzeitig auf ihren Geräten Filme und Serien der populären Online-Videothek schauen können. Es kostet rund 14 Euro im Monat. Zum Vergleich: Das Abo für ein Gerät kostet rund 8 Euro monatlich. Das Netflix Standard-Abo für rund 11 Euro ermöglicht Kunden, Filme und Serien von Netflix auf zwei Geräten gleichzeitig in HD zu streamen. Vielleicht eine ausreichende Alternative.

Ein Netflix-Abo mit Freunden teilen erlaubt der Dienst offenbar auch, darauf deutet dieser Hinweis auf der Netflix-Homepage hin: „Wenn Sie Ihr Netflix-Konto gemeinsam mit Freunden oder Familienmitgliedern nutzen […]“. Demnach kann man auch Netflix in der WG gemeinsam nutzen – und die Kosten für ein Premium Abo teilen.

Amazon Prime Video

Amazon Prime Video mit der Familie nutzen – das ist möglich. Amazon bietet für den umfangreichen Videodienst – im Gegensatz zu seinem Musikstreaming-Dienst – keinen Familientarif an. Es sind aber mehrere parallele Streams bei Amazon Prime Video möglich. Bei einem Test von everytain.de war es problemlos möglich, auf drei Geräten mit dem selben Prime-Konto gleichzeitig Videos zu streamen: Wir hatten dazu einen Laptop, ein iPad und Amazon Fire TV im Einsatz. Zwei parallele Streams sind möglich, wenn exakt das Gleiche geschaut wird: Also der gleiche Film oder die gleiche Serienfolge. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Amazon machen allerdings klar: Das Passwort hat der Kontoinhaber geheim zu halten. Amazon Prime kostet 69 Euro im Jahr oder rund 8 Euro im Monat.

Amazon Prime Video parallele Streams (Screenshot)

Kunden können ihre Amazon Prime-Vorteile mit einer anderen Person teilen. Sie muss die selbe Adresse haben. Das Amazon-Konto der auserwählten Person kann man in den Einstellungen angeben. Wer schon vor dem 8. November 2017 Prime-Kunde war, kann seinen Prime-Status noch mit bis zu vier Haushaltsmitgliedern teilen. Allerdings: Man teilt nur die Versandvorteile. Amazon Prime Video kann man nicht teilen.

Amazon Prime jetzt 30 Tage testen

Maxdome

Ein Maxdome Familienabo gibt es als solches nicht. Kunden können mit ihrem Konto aber auf zwei Geräten gleichzeitig etwas aus dem umfangreichen Angebot schauen, es sind zwei parallele Streams bei Maxdome möglich. Einen Titel kann man nur einmal anschauen, nicht zweimal gleichzeitig. Das gilt auch für Titel aus dem Maxdome Store, in dem man Filme und Serien einzeln leihen oder kaufen kann. Das Maxdome-Abo kostet rund 8 Euro im Monat.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek testen

Bewertung: 5.0. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...
Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Amazon Prime jetzt 30 Tage testen