Beste WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit Mesh-Netzwerk

Für Streaming ohne Ruckeln: So erreicht man beste WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit Mesh-Netzwerk.

Streaming im Bett – mit Mesh richtig nett: Mesh-Router machen genau das, wofür der englische Begriff auch steht: Ein vermaschtes Netz. Daher gelingt die beste WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit Mesh-Netzwerk besser als mit so genannten WLAN-Repeatern. Diese verstärken ein schwaches Signal lediglich. Mesh-Router bauen ein flächendeckendes Netzwerk auf. Deshalb werden sie meist im Doppelpack verkauft. Weitere Geräte können das Netzwerk noch vergrößern. WLAN-fähige Geräte wie Smart-TVs, Tablets oder Handys verbinden sich mit dem Knotenpunkt im Mesh-Netzwerk, an dem sie das stärkste Signal bekommen. Der Name des WLAN-Netzes (SSID) bleibt durchweg gleich. Den Wechsel zwischen Knotenpunkten – etwa wenn man mit dem Handy durchs Haus läuft – bekommt der Nutzer nicht mit. Hier eine Übersicht, welche Mesh-Technik am Markt ist.

Telekom

Die Deutsche Telekom bietet ihren Kunden die Starter Kits von AirTies Wireless Networks an, der nach eigenen Angaben am weitesten verbreitete Anbieter von Managed Wi-Fi Mesh-Lösungen für Telekommunikationsunternehmen.

Das AirTies 4920 Starter Kit besteht aus zwei Geräten und kann bei Bedarf modular auf bis zu sechs Extender in einem Mesh Netzwerk erweitert werden. Die kompakten WLAN Extender können überall im Haushalt installiert werden. Sie erzeugen ein Mesh Netzwerk für schnelle und gleichmäßige WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit hoher Datenrate. Es gibt das AirTies 4920 Starter Kit im Telekom-Shop*.

Die Geräte bieten eine schnelle und einfache „Plug&Play“-Konfiguration über eine App sowie sichere Verschlüsselung der Daten im WPA/WPA2 Standard. Kanal- und Frequenzband wählen sie automatisch (2,4 GHz und 5 GHz).

Das AirTies 4920 Starter Kit unterstützt EntertainTV in HD-/UHD-Qualität. Das Starter-Kit mit zwei Geräten kostet rund 200 Euro.


Werbung

1&1

1&1 setzt auf seinen 1&1 HomeServer Speed+ für beste WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit Mesh-Netzwerk. In diesem Gerät ist die Mesh-Software bereits integriert. Mit weiteren Geräten wie WLAN-Repeatern oder Powerline-Adaptern kann das Mesh-Netz aufgebaut und erweitert werden. So surft und streamt man laut 1&1 im gesamten Zuhause ohne Aussetzer oder Schwachstellen, dank der Zusammenfassung mehrerer WLAN-Netze zu einem einzigen Netz. Den 1&1 HomeServer Speed+ gibt’s wahlweise für alle 1&1 Highspeed DSL Tarife*. Der HomeServer Speed+ vereint laut 1&1 einen leistungsfähigen WLAN-Router, eine Telefonanlage, Möglichkeiten für Online Entertainment sowie die Möglichkeit zur Heimautomatisierung in einem Gerät. Das Unternehmen sieht ihn als „digitales Herzstück“ fürs eigene Zuhause.

1&1 DSL
Werbung

Google WiFi

Der Suchmaschinenkonzern sorgt für schnelles WLAN mit Google WiFi: Die formschönen Geräte ersetzen den WLAN-Router.  Im Einzelpack oder gleich im günstigeren Zweierpack ist Google WiFi zum Beispiel bei Saturn erhältlich*. Mit den Geräten die beste WLAN-Abdeckung im ganzen Haus mit Mesh-Netzwerk zu erzielen, geht unkompliziert ohne Expertenkenntnisse. Dafür können Technik-Freaks bei Google WiFi allerdings nicht ganz so viel selbst konfigurieren wie bei anderen Produkten. Praktisches Feature: Man kann für einzelne Geräte die WLAN-Verbindung mit Google WiFi begrenzen, und so die Internetnutzung der Kinder eindämmen. Google WiFi kostet im Doppelpack etwa 200 Euro.


Werbung

*Affiliate-Link. Mit einem Kauf über diesen Link erhält everytain.de eine Provision. Am Preis ändert sich für den Käufer natürlich nichts!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.