Audible startet eigenes Podcast-Programm mit namhaften Autoren

Der Hörbuch-Abodienst Audible startet ein eigenes Podcast-Programm mit namhaften Partnern: Der Spiegel, 11 Freunde, Titanic, Nina Ruge, Denis Scheck und mehr.

Audible hat sich mit einer ganzen Reihe führender Medienmarken, preisgekrönter Journalisten und beliebter Moderatoren zusammengetan: Mit an Bord zum Start des Programms sind unter anderem Der Spiegel, Brand Eins, Bunte, Titanic, Vice, Galore und die 11 Freunde.

Auch als Gastgeber konnten prominente Namen gewonnen werden, die Qualität garantieren sollen: Jörg Thadeusz und Nina Ruge entlocken ihren Gästen persönliche Geschichten. Literaturkritiker Denis Scheck bespricht in seinem Podcast mit Autoren ihre Lieblings-Hörbücher. Ronja von Rönne und Tilman Rammstedt erörtern unterhaltsam all jene Fragen, die im Internet bislang unbeantwortet geblieben sind. Und Micky Beisenherz und Oliver Polak zeigen mal derben Humor, mal melancholische Anflüge in Juwelen im Morast der Langeweile. Interviews, Reportagen, Nachrichten, Porträts und Humor in Serie – jede Woche erscheint eine neue Folge der deutschen Audible Original Podcasts.

„Unser Programm ist in Deutschland einzigartig“, betont Paul Huizing, Programmverantwortlicher der Audible Original Podcasts. „Wir haben es basierend auf den Wünschen der Hörer entwickelt, gemeinsam mit großartigen Partnern, die unseren Qualitätsanspruch teilen.

Jeder in Deutschland soll bei uns mindestens einen Podcast finden, den er gerne und regelmäßig jede Woche hört.

Das Potenzial für Podcasts in Deutschland zeigt auch die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie 2017, nach der in Deutschland derzeit nur 13 Prozent Podcasts nutzen, in den USA dagegen hören etwa ein Viertel der Bevölkerung regelmäßig jeden Monat (Edison Research). Im Audible Hörkompass 2017, einer Studie von Kantar EMNID im Auftrag von Audible, stimmen 44 Prozent der Podcast-Hörer der Aussage zu, dass es bisher zu wenige gute deutschsprachige Podcasts gibt. Zudem wünschen sich zwei Drittel, dass mehr etablierte Medienmarken Podcasts anbieten.

Bis Ende 2018 investiert Audible einen siebenstelligen Betrag in den Aufbau der Audible Original Podcasts. Nach intensiven internen Entwicklungsarbeiten bat das Medienunternehmen im Sommer 2016 in einem öffentlichen „Call for Papers“ um die Einreichung von Konzepten. Seitdem gab es zahlreiche Workshops mit den potenziellen Partnern, umfangreiche Marktforschungen sowie die Produktion und den Test von Pilotfolgen, bevor das Programm stand. Dabei arbeitete Audible eng mit den ausgewählten Partnern zusammen. Gemeinsam wurden informative und unterhaltende Inhalte speziell für Audio entwickelt.

Zum Programmstart am 2. November veröffentlicht das Medienunternehmen 22 Audible Original Podcasts, davon 17 deutschsprachige und ergänzend die besten fünf englischsprachigen der Audible-Kollegen aus USA und Großbritannien. Doch damit nicht genug: Geplant ist, das Programm kontinuierlich weiter auszubauen und jeden Monat zwei neue Audible Original Podcasts zu ergänzen – von der investigativen journalistischen Reportage über die Late-Night-Show bis zu täglichen Kolumnen von renommierten Journalisten.

Die Audible Original Podcasts sind für Audible-Abonnenten kostenlos. Im Audible-Abo erhält man ab sofort für 9,95 Euro pro Monat nicht nur ein (ungekürztes) Hörbuch oder Hörspiel seiner Wahl, sondern freien Zugang zum gesamten Programm der Audible Original Podcasts, die natürlich werbefrei sind.

Audible 30 Tage kostenlos testen

Audible begreift sich als Pionier im deutschen Audio-Entertainment, die Audible Original Podcasts passen in die Innovationsreihe der vergangenen Jahre: „Wir haben digitale und ungekürzte Hörbücher für Smartphones in Deutschland gemeinsam mit unseren Verlagspartnern etabliert. Wir haben mit ungekürzten Hörspielinszenierungen für Audible Original eine neue Hörspiel-Kategorie geschaffen. Nun ist es unser Anspruch, auch seriellen Audio-Inhalten in Deutschland mit den Audible Original Podcasts zum Wachstum zu verhelfen“, erklärt Paul Huizing.


Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.