Apple stellt intelligenten Lautsprecher HomePod vor

Mit dem HomePod bringt Apple einen intelligenten Lautsprecher: Sprachsteuerung über Siri, Musik aus dem Apple-Music-Abo, Nachrichten, Smart-Home-Steuerung.

Neues Produkt für Apple-Fans: Mit dem HomePod greift der iPhone-Konzern den Trend intelligenter Lautsprecher wie Amazon Echo auf. Apple verspricht beste Audioqualität und räumliches Orientierungsvermögen, mit dem der HomePod die Position in einem Raum erkennt und den Klang automatisch anpasst – also ob er in einer Ecke, im Regal oder frei im Raum steht. Entwickelt für das Zusammenspiel mit einem Apple Music-Abonnement mit Zugriff auf über 40 Millionen Songs, bietet HomePod fundierte Kenntnisse der persönlichen Musikpräferenzen und -geschmäcker und unterstützt Nutzer dabei neue Musik zu entdecken. Der 18 Zentimeter hohe HomePod verfügt über einen von Apple entwickelten großen Tieftöner für satte, saubere Bassklänge, eine speziell entwickelte Anordnung von sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, die reine Hochfrequenz-Akustik mit unglaublicher Richtungskontrolle bieten und leistungsstarke direkt integrierte Technologien, um Detailreichtum und Intention der Originalaufnahmen zu erhalten. HomePod wird ab Dezember zunächst in Australien, Großbritannien und den USA erhältlich sein. Der Preis in den USA ist 349 US-Dollar in Weiß und Space Grau.

Apple HomePod Lautsprecher (Bild: Apple)
Apple HomePod Lautsprecher (Bild: Apple)

Im HomePod sind sechs Mikrofone für die Sprachsteuerung angeordnet, sodass Nutzer laut Apple mit ihm auch von der anderen Raumseite aus interagieren können – selbst während laute Musik abgespielt wird. Indem man sagt „Hey Siri, ich mag dieses Lied“, werden HomePod und Apple Music zu perfekten Musikologen und erlernen Vorlieben aus Hunderten von Genres und Stimmungen, sowie über Zehntausende von Playlists hinweg. Diese Musikgeschmäcker werden über Geräte hinweg geteilt. Siri kann auch mit erweiterten Suchanfragen innerhalb der Musikbibliothek umgehen, sodass Nutzer Fragen wie „Hey Siri, wer ist hier der Schlagzeuger?“ stellen oder gemeinsam mit jedem im Haus eine geteilte Up Next-Warteliste erstellen können.

Apple HomePod kann außerdem Nachrichten senden, Updates zu Nachrichten, Sport und Wetter wiedergeben oder intelligentes Smart Home-Zubehör bedienen, indem man Siri einfach bittet die Lichter einzuschalten oder die Rollläden zu schließen. Wenn man unterwegs ist, bietet HomePod Fernzugriff und Hausautomationen über die Home App auf iPhone oder iPad.

Privatsphäre

Apple betont, mit HomePod würden nur dann verschlüsselte Informationen unter Nutzung einer anonymen Siri ID an Apple-Server gesendet, nachdem „Hey Siri“ lokal auf dem Gerät erkannt wurde.


Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.